Mit dem Dinghy der hapa na sasa zum Rigger, um neue unterwanten machen zu lassen.

Kaputtes Unterwant auf der hapa na sasa

Vorgestern war ich kurz im Mast, um den Stahlschekel mit dem unser Gennakerblock befestigt ist, gegen einen sogenannten Softschekel zu tauschen. Wie befürchtet konnte ich den Softschekel jedoch nicht gleich einbauen, da die Stahlöse, wie auch das entsprechende Gegenstück bereits deutliche Abnutzungsspuren hatten. Sehr erschreckend, was passiert, wenn Stahl auf Stahl reibt. Die ca. 100 Stunden unter Gennaker haben bereits ca. 1mm unseres 8mm Edelstahlschekels weggerieben.

Aufgeriebener Schekel im Mast der hapa na sasa

Bei meinem Besuch im Mast, übrigens mal wieder vor Anker mit leichtem Schaukeln in knapp 20m Höhe, habe ich ausserdem entdeckt, dass ein Kardel unseres Unterwants auf der Überquerung gebrochen war, gar nicht schön, so können wir natürlich nicht weiter fahren.

Gebrochenes Kardel am Unterwant

Samstag, der Rigger hat frei, also schreibe ich ein kurzes Email mit meinem Anliegen.
Abends sind Freunde von der Alytes, Por Dos und der Miss Behaving an Bord, sie schlagen vor, dass ich die Unterwanten am besten selber ausbaue, mit dem Beiboot zum Rigger fahre, dieser uns neue Unterwanten macht, und ich sie danach selber wieder einbaue, ansonsten würden wir wohl lange auf den sehr beschäftigten Rigger warten, bis nach Weihnachten!? Ich? Mache ja einiges selber, aber wirklich wichtige Teile am Mast einfach abbauen und dann einfach wieder anbauen? Maximales verlassen der Komfortzone, jedenfalls für mich.
Gut, dass Mark direkt nach dem Vorschlag angeboten hat, mir am nächsten Tag zu helfen, die Unterwanten auszubauen. Gestern bin ich also hoch in den Mast, um mit Justin und Mark die Unterwanten auszubauen.

Mit dem Dinghy der hapa na sasa zum Rigger, um neue unterwanten machen zu lassen.

Heute morgen mit dem Dinghy direkt zum Rigger und … nach einem skeptischen Blick und so etwas wie „Habe extrem viel zu tun, muss erstmal sortieren, kannst ja heute Abend mal vorbei kommen“, ersteinmal einige andere Sachen vor Ort erledigt, um dann mittags festzustellen, dass er mir zwei wunderbare neue Unterwanten gemacht hatte, was für eine geniale Überraschung.

Job done, 2 getauschte Unterwanten auf der hapa na sasa vor St. Anne auf Martinique

Zurück zum Boot, mit Urte die beiden Unterwanten eingebaut und mit Mark und Justin gespannt. Es ist ein wirklich fantastisches Gefühl, Hilfe und Unterstützung von Mitseglern zu bekommen, die mit ihren jeweiligen Schiffen mehrere 10.000 Meilen Erfahrung haben. Vielen vielen Dank euch zweien!

Join The Ride

Fragen benatworten wir immer gerne. 

Ein wunderbares Anlegemanöver am Geländer in Port Louis auf Mauritius

5 Antworten

  1. Eure Mädchen sind super! Bravo Ihr drei Seglerinnen! Wer hat schon derart kreative Kinder? Wir fühlen uns an die Zeit erinnert, als man sich aus nichts etwas zum Spielen zauberte. Dass es Kinder gibt, die das heute noch können und die sich miteinander so beschäftigen, sagenhaft. Und wie grenzenlos sie Euch vertrauen, wenn sie unter Deck auch gedanklich abtauchen. Wir sind begeistert und beglückwünschen Euch Eltern. Gut, dass das Rigg wieder ok ist, der Lümmelgeschlag knarzt wahrscheinlich auch nicht mehr, dann kann Weihnachten kommen. Wir wünschen Euch eine schöne Zeit.
    Christa u. Klaus

  2. Ihr Lieben, alle miteinander !!!!!
    Ich wünsche euch gesegnete und fröhliche Weihnachten und weiterhin alles Liebe und Gute ! Weihnachten, dieses Jahr mal ganz anders – ich bin gespannt auf eure Berichte.Ich werde sehr an euch denken. Liebe Grüße und fühlt euch alle ganz fest umarmt von eurer Stephie / Großmama

  3. Hallo Constantin,
    was für eine Atlantiküberquerung! Egal, wo ich war, ob zuhause oder in Hamburg, ich habe euch täglich “verfolgt” und war erleichtert, als ihr euer Ziel erreicht hattet. Wir alle bewundern, wie ihr auf der hapa na sasa an den neuen Herausforderungen gewachsen seid.
    Jetzt wünsche ich dir und deiner crew ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr, das euch nur Gutes bringen möge!
    LG, Brigitte

  4. Wow, bin beeindruckt, wie Sie das alles gemeistert haben bisher.

    Weiterhin viel Glück, Sonne, Wind und ausreichend Wasser unterm Kiel!

    Weihnachtliche Grüße aus dem tief verschneiten Stuttgart,

    Sven Lorenz

Kommentare sind geschlossen.

weitere Artikel

Der Erstpost – Himmelfahrt an Bord

Nachdem ich es tatsächlich geschafft hatte, alle Termine des Tages bis 16:00h abgehakt zu haben, saßen wir im voll gepackten Bus und waren auf dem