Nach 4 Tagen Wasser, See und noch mal Wasser taucht Madeira am Horizont auf.

Laaaand in Sicht, das war doch eine grössere Herausforderung als ich dachte

Lasaand in Sicht, nach fast 4 Tagen Wasser, Meer, Atlantik und noch mal Wasser sind es jetzt nur noch wenige Stunden bis Madeira.

Nach 4 Tagen Wasser, See und noch mal Wasser taucht Madeira am Horizont auf.

Seglerisch, als Crew und persönlich wurde uns in den letzten Tagen einiges abverlangt, dazu aber später mehr. Jetzt freuen wir uns alle riesig auf den Landfall, dieser wird ganz besonders sein, da uns meine Mutter an Land begrüssen wird.

Join The Ride

Fragen benatworten wir immer gerne. 

Ein wunderbares Anlegemanöver am Geländer in Port Louis auf Mauritius

2 Antworten

  1. Geschafft!!!

    Erholt euch gut und genießt in den nächsten Tagen die schöne Insel, aber erst einmal das Treffen mit Stephie. LG Brigitte

  2. Hallo Ihr Lieben,

    schön das ihr doch nach Madeira geschafft habt. Ihr hättet eine schöne Insel verpasst. Erst einmal Hut ab vor eurer Segelleistung! Vier Tage und Nächte über den Atlantik ist schon respektabel. Wie wir aus euren Berichten wissen, wart ihr ja für diesen Törn gut aufgestellt.

    Geniest die Zeit auf der Insel. Ein unbedingtes Muss ist ein Besuch zur Teatime auf der Terrasse im Rieds. Auch eine Visite der Markthallen in Funchal können wir euch empfehlen.

    Wie wir erfahren haben möchte Steffi euch Besuchen. Tolle Idee! Für eure weitere Reise “Mast und Schotbruch”

    Liebe Grüße aus Hessens Norden

Kommentare sind geschlossen.

weitere Artikel

Der Erstpost – Himmelfahrt an Bord

Nachdem ich es tatsächlich geschafft hatte, alle Termine des Tages bis 16:00h abgehakt zu haben, saßen wir im voll gepackten Bus und waren auf dem