Der erste Fisch wandert jetzt in unsere Pfanne

Ich habe gerade ein wenig im Vorschiff gedöst, da rissen mich die Schreie der Kinder aus dem Schlaf, Millisekunden später wurde die Tür aufgerissen.

Da baumelte der erste Fisch schon vor meiner Nase

Als ich an Deck war, hatte Urte die Leine schon eingeholt und der Fisch zappelte vor meiner Nase. Was jetzt, wie sollte ich den Fisch hee machen?
IMG_5254.JPG

Zum Abendessen bei Toño und MariVi

Gestern waren wir bei Toño und MariVi zum Abendessen eingeladen und welch ein Wiedersehen mit Lorea, Toños und MariVis Tochter und ihrem Mann Jorge. Mit beiden bin ich vor 15 Jahren schon gesegelt, beide waren damals Teenager und haben jetzt 2 fabelhafte Jungs etwas jünger als unsere Mädels.
Vor dem Abendessen hat mir Toño noch einige Leinen und Köder aus seinem Bestand gegeben und eben erklärt, wie ich den Fisch dann hee mache. Hee ist übrigens das schwäbische Wort für töten, habe ich in meiner Anfangszeit bei Porsche von Werner einem Kollegen und passionierten Jäger gelernt. Auf meine Frage also, wie ich den Fisch dann töten soll, lachte Toño nur und sagte: “Du machst Dir immer um Dinge Gedanken, den Fisch brauchst Du nicht töten, der stirbt von ganz alleine”. Tat er aber nicht oder war ich nur zu ungeduldig!? Ich habe ihm dann einen Schluck Spiritus gegeben, hatte uns mal ein Langstreckensegler geraten und noch einen Schlag mit der Winschkurbel verpasst. Das wars dann.

Bevor der Fisch in die Pfanne wandert, muss er ausgenommen werden.

Jetzt musste unser Fisch noch ausgepackt werden. Auch hier hatte mir Toño gestern noch wertvolle Tips gegeben. “Schneid ihn von seiner Kloake angefangen nach vorne hin auf, pack die Kiemen und zieh den ganzen Sabber einfach raus.”

IMG_5256.JPG

Was für ein Tag, den ersten Fisch mit Louisa zusammen gefangen, hee gemacht und ausgenommen. So und gleich gibt es lecker Fisch, als Puzzle sozusagen.

IMG_5263.JPG

IMG_5264.JPG

Join The Ride

Fragen benatworten wir immer gerne. 

Ein wunderbares Anlegemanöver am Geländer in Port Louis auf Mauritius

2 Antworten

Kommentare sind geschlossen.

weitere Artikel

Der Erstpost – Himmelfahrt an Bord

Nachdem ich es tatsächlich geschafft hatte, alle Termine des Tages bis 16:00h abgehakt zu haben, saßen wir im voll gepackten Bus und waren auf dem