Dr. Constantin Goth mit der hapa na sasa auf Kurs gen Süden

30 Knoten Wind, 2-3 Meter Welle und Schule passen nicht zusammen

Unsere Wetterdaten haben uns geschmeidige 15 Knoten Wind, raumschots also von schräg hinten vorhergesagt und das bei anfänglichem Sonnenschein. Wir haben uns also einen schönem seglerisch entspannten Tag ausgemalt, an dem wir im Cockpit Schule machen können.

Kurz nachdem wir ein fantastisches Anker auf Manöver gemacht hatten, empfingen uns jedoch schon 20 Knoten Wind, draussen hatten wir dann bis zu 30 Knoten und das bei beträchtlicher wohlrauschender Welle von hinten. Wir hatten unseren Spass, einige gute Surfs mit 8 Knoten Bootsspeed, aber an Schule war beim besten Willen nicht zu denken.

IMG_5493.JPG
So soll es sein, nur die Halse war ein bissel kitzelig, das wird beim nächsten mal dann noch ein bisschen besser.

IMG_5501.JPG
Dinghy auf dem Vordeck liegt auch noch da, wo wir es gestern festgebunden hatten und jetzt bei etwas weniger Wind starten wir den zweiten Schulanlauf.

Oh ja, heute morgen in den Wellen ist noch ein nettes Video entstanden, aber das kann ich erst hochladen, wenn wir einen guten Internetzugang haben.

Join The Ride

Fragen benatworten wir immer gerne. 

Ein wunderbares Anlegemanöver am Geländer in Port Louis auf Mauritius

weitere Artikel

Der Erstpost – Himmelfahrt an Bord

Nachdem ich es tatsächlich geschafft hatte, alle Termine des Tages bis 16:00h abgehakt zu haben, saßen wir im voll gepackten Bus und waren auf dem